Yes, we can

„DAS WELTWEIT BEWÄHRTE HUMAN-ENERGIEHAUS DER ZUKUNFT“!

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Partner und Freunde!

Im  Zeichen  der  internationalen  Umwelt-/ Energie- und Wirtschaftskrisen – auch  in der weltweit  zielgerichteten,  mangelnden Wohnungs-/Gebäudepolitik, fühle ich mich zu  der  Aufgabe – zusammen  mit  Ihnen - aufgefordert,  unser vielfach  erprobtes und bewährtes   know-how  der   ®Isomax-Bau-/  und  den   
®Terrasol – Klimatisierungstechnologien - Symbiose  höchsten,  umweltfreundlichen  und wirtschaftlichen  Wohnkomforts – den  Menschen  weltweit,  in  allen  Klimazonen,  unter einer  gleichzeitigen Vollbeschäftigung,  zur Verfügung zu stellen.

Auf der Grundlage  obiger  Technologien  werden  wir  als – wissenschaftliche  Arbeitsgemeinschaft,   unter   Führung   namhafter   Institute – der Politik und   Wirtschaft, das   Haus  der  Human - Niedrigst - Energie,   auch    für   „worst-case“  - Situationen unter  3 kWh/m2/a   vorgeben.  Den Auszubildenden und Studenten   können   diese Technologien  als moderne Lehrmittel der diversen Fachbereiche/Disziplinen  in den zukunftsweisenden Technologien in Theorie und Praxis dienen.

Nachfolgend  erlaube   ich  mir,  u.a.  die  diversen,  rechtlich  geschützten Parameter zu obigen Technologien  in  Kurzform   für  Neubauten  und  Bestandsbauten   aufzulisten:

·       Massivbauweise!  Erdbeben-/ Tsunami-/ und Hurrikan erprobt.
·      
Fundamente, Wände und Decken mit isolierendem ®Bio-Por-Beton.
·       UG-Decken unterseitig und oberhalb hochgedämmt mit Trittschall-Estrich.
·       Außen-/ und Innenwände, beidseitig asymmetrisch gedämmt.
·       Dachkonstruktion/Aufbau mit Dämmung und Dampfbremse.
·       Außen*-/ Innentüren in gedämmter Ausführung mit Dichtprofilen.
·       Thermisch getrennte Schließzylinder* mit abgeschrägter Schließzunge.
·       Warm-/Kaltspeicherleitungen unter bzw. um das Gebäude.
·       Temperaturbarrieren- PP- 20/2 Schlauchleitungen I, (und eventuell II), der   Außenhülle.
·       Solarabsorber I – (und II, wenn erforderlich),  auf der Außenhülle der Gebäude.
·       Edelstahl Rohr-in-Rohr – Gegenstrom Ent-/Belüftungsanlage pro Raum.
·      
Teilbereiche mit Fenstern, Dreifachverglasung,  ohne Rahmen.
·       Komplettes ferngesteuertes  „Home Management“  /  „Smart Home“.
·       Heizen–Kühlen–Ent-/Belüften pro Raum, zur Virenverminderung, mit Filter
·       Warmwasservorerwärmung.
·       Keine  kurzlebigen, teuren Wärmepumpen oder Fotovoltaikpanele.
·       200 W-Rohrheizregister pro Raum für evtl.  „worst-case“- Stunden.
·       Ordnungsgemäße Umsetzung der bereits vielfach bewährten Technologien ! !

In  der  Anlage  erlaube  ich  mir,  Ihnen  diesbezügliche  Unterlagen sowie den Hinweis  zu meiner home page www.isomax-terrasol.eu  und zu  obigen  Darstellungen zu  übersenden.

Weiterhin erlaube ich mir,  Ihnen  zu Ihrer Analyse  u.a. diverse  sogenannte  Passivhäuser mit 15 kWh/m2/a  bekannter  Mitbewerber  zu benennen:  

-       Fischer-Haus der Zukunft, Holzständerbauweise!
-       Weber-Passivhaus, Holzständerbauweise!
-       Schwörer-Passivhaus, Holzständerbauweise!

Gemäß Infos der Hersteller sind obige Passivhäuser funktionsfähig, wenn sie mit Wärmepumpen und Fotovoltaik-Panelen ausgestattet sind!

Für eine mögliche angedachte, technische Zusammenarbeit dieser unserer weiteren großen Sozialverpflichtungen und  weltumspannenden besonderen „Leuchtturm“ – Aktionen biete ich allen Instituten, Selbstbauern, Baufirmen und Herstellern von Fertighäusern meine obigen Technologien zu einem einmaligen, Firmen-/Objekt- bezogenen Patent-/Nutzungsbetrag von Euro 10,-/m2 Wohn-/Nutzfläche an. 

Für weitere Details stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

        Prof. h. c. – Senator – Patron “Youth in Dialogue“
        Dipl.- Ing. - Physiker Edmond D. KRECKÉ
        Wiesbaden - Monaco - Luxembourg
         + 49-172 36 01 397 + 33-4939258 65
www.terra-sol-international.org

www.isomax-terrasol.eu

®ISOMAX-TERRASOL Zero-Energy Building - Building Technologies

ISOMAX-TERRASOL Wandaufbauten

Wandaufbau konventionell gemauert plus Temperaturbarriere
Wandaufbau konventionell gemauert plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
 

ISOMAX-TERRASOL-Temperaturbarriere Schlauchleitung Montagepläne

ISOMAX-Montageplan 1.pdf

333 K

ISOMAX-Montageplan 2.pdf

282 K

ISOMAX-Montageplan 3.pdf

300 K

ISOMAX Computersteuerung "BLACKBOX"

"BLACKBOX" für ein ISOMAX-Haus mit 20-Wohneinheiten zur Kontrolle der diversen Segmente der Temperaturbarrieren

ISOMAX-TERRASOL-Geotermica.pdf

Es stellt die Verlegung der Messsonden-Kabel dar, zur Thermostatventil - Kontrolle der diversen Segmente der Temperaturbarrieren

212 K

Regelung ISOMAX-Temperaturbarrieren

 

Wärmeverlustrechnung der Temperaturbarriere

Darstellung des Wasserkeislaufes

ESQUEMA CON TEXTOS circuito hidraulico.pdf

Wandelemente mit Betonsteg

Wandelemente

 
 

Wände mit Metallsteg

 

Fassadenveredelung mit Flachverblendern

ISOMAX Kühlkammer

ISOMAX Kühlkammer

ISOGARDE Niedrigenergie-Gebäude(IPRECO) 1984 Luxemburg

ISOGARDE-Schule, Beirut

Baubeschreibung  ISOSTAR ®

Die ISOSTAR ® Nullenergie   - Bautechnologie ist eine moderne und wirtschaftliche, vielfach erprobte Entwicklung der ISOMAX-Untemehmensgruppe Luxemburg zur Errichtung innovativer, umweltfreundlicher Wohnhaeuser fuer anspruchsvolle Bauherren, die noch ein vernünftiges Preis - Leistungsverhältniss schätzen.
Die Klimatisation : Heizen, Kühlen , Ent- und Belüften wird durch erneuerbare Energien unterstützt.
In der Fundamentbodenplatte sind sämtliche Rohrleitungen integriert, um die Oberflächen-nahe Geothermie zur Klimatisierung der, in den Aussenwänden ebenso installierten, Rohrleitungen zum Heizen und Kühlen wirtschaftlichst zu nutzen.
Diese Geothermiereserven werden ebenso zum Be- und Entlüften über weltweit patentierte Verfahren eingesetzt.
Die ISOSTAR ® Aussenwände sind in einer galvanisierten Stahlrohr - Rahmenkonstruktion 60 x 30 x 2 mit doppelseitiger Styropor- Hartschaumdämmung PS 25 2 x 125 mm sowie der entsprechenden Styroporausfachung 60 mm werksseitig hergestellt und mit dem gewebearmierten Unterputz sowie Innen - bzw. Außenputz versehen. ( Wahlweise kann eine zusätzliche HeraWithverkleidung 20 mm auf der Wandinnen/außenseite als Putzträger aufgebracht werden).
Sämtliche Leerrohre (Elektro, Telefon, TV, etc.) Wasser, AKK-Klimarohrleitungen sind werkseitig integriert.
Die ISOSTAR ® Innenwände sind ebenso aus einer galvanisierten Stahlrohrkonstruktion 40 x 20 x 2 und Heraklith-Ausfachung mit doppelseitiger Styropor-Hartschaumdämmung PS 25   2 x 30 mm mit gewebearmiertem Unterputz, sowie beidseitigem Innenputz bzw. Fliesen für Nassräume werksseitig hergestellt.
Die ISOSTAR ® Deckenkonstruktion besteht aus NAIL WEP -Trägern mit Stahlkern (wahlweise mit zusätzlichen Dämmstoff- Zwischenlagen). Die Unterseite wird mit einer Werkfaserplatte verkleidet bzw. gegen Aufpreis mit Holzpaneelen verkleidet.
Die Oberseite wird mit Sperrholz oder Spanplatten auf einer Zwischenlage Dämmstreifen ( Filz) auf die NAIL WEP-Traeger geschraubt und mit Teppichbelag versehen.
Die ISOSTAR ® Dachkonstruktion ist vorzugsweise ein Pfettendach mit einer Firstpfette (NAIL WEP - Träger)  sowie NAIL WEP- Sparren mit eingelegter  Styropor-Hartschaumdaemmung PS 20   100 cm x 26 cm x Sparrenlaenge sowie Dachlattung 40 x 60 imprägniert und Dacheindeckung SPECTRUM (Breite 1,17m, Länge bis 6m) . Die Unterseite wird mit Gips-Fermacellplatten auf gehobelter Lattung 30 x 50 oder Nut- und Federbretter mit verlängerter Feder ausgestattet.
Nach der Definition des Frauenhofer-Institutes der Bundesrepublik Deutschland, Nullenergiehäuser sind Gebäude mit weniger als 20 kW/m2/a Wärmeabgabe .

ISOGARDE Produktion

 

Technologien der Anfänge

Technologien-der-Anfangsentwicklung.pdf

2,54 M