Yes, we can

®ISOMAX-TERRASOL Zero-Energy Building - Building Technologies

ISOMAX-TERRASOL Wandaufbauten

Wandaufbau konventionell gemauert plus Temperaturbarriere
Wandaufbau konventionell gemauert plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Betonkern plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
Wandaufbau Ständerbau Holz plus Temperaturbarriere
 

ISOMAX-TERRASOL-Temperaturbarriere Schlauchleitung Montagepläne

ISOMAX-Montageplan 1 01.pdf

333 K

ISOMAX-Montageplan 2 01.pdf

282 K

ISOMAX-Montageplan 3 01.pdf

300 K

ISOMAX Computersteuerung "BLACKBOX"

"BLACKBOX" für ein ISOMAX-Haus mit 20-Wohneinheiten zur Kontrolle der diversen Segmente der Temperaturbarrieren

ISOMAX-TERRASOL-Geotermica 01.pdf

Es stellt die Verlegung der Messsonden-Kabel dar, zur Thermostatventil - Kontrolle der diversen Segmente der Temperaturbarrieren

212 K

Regelung ISOMAX-Temperaturbarrieren

 

Darstellung des Wasserkeislaufes

ESQUEMA CON TEXTOS circuito hidraulico 01.pdf

Wärmeverlustrechnung der Temperaturbarriere

Wandelemente mit Betonsteg

Wände mit Metallsteg

 

Wandelemente

 
 

Fassadenveredelung mit Flachverblendern

ISOGARDE Niedrigenergie-Gebäude(IPRECO) 1984 Luxemburg

ISOGARDE-Schule, Beirut

Baubeschreibung  ISOSTAR ®

Die ISOSTAR ® Nullenergie   - Bautechnologie ist eine moderne und wirtschaftliche, vielfach erprobte Entwicklung der ISOMAX-Untemehmensgruppe Luxemburg zur Errichtung innovativer, umweltfreundlicher Wohnhaeuser fuer anspruchsvolle Bauherren, die noch ein vernünftiges Preis - Leistungsverhältniss schätzen.
Die Klimatisation : Heizen, Kühlen , Ent- und Belüften wird durch erneuerbare Energien unterstützt.
In der Fundamentbodenplatte sind sämtliche Rohrleitungen integriert, um die Oberflächen-nahe Geothermie zur Klimatisierung der, in den Aussenwänden ebenso installierten, Rohrleitungen zum Heizen und Kühlen wirtschaftlichst zu nutzen.
Diese Geothermiereserven werden ebenso zum Be- und Entlüften über weltweit patentierte Verfahren eingesetzt.
Die ISOSTAR ® Aussenwände sind in einer galvanisierten Stahlrohr - Rahmenkonstruktion 60 x 30 x 2 mit doppelseitiger Styropor- Hartschaumdämmung PS 25 2 x 125 mm sowie der entsprechenden Styroporausfachung 60 mm werksseitig hergestellt und mit dem gewebearmierten Unterputz sowie Innen - bzw. Außenputz versehen. ( Wahlweise kann eine zusätzliche HeraWithverkleidung 20 mm auf der Wandinnen/außenseite als Putzträger aufgebracht werden).
Sämtliche Leerrohre (Elektro, Telefon, TV, etc.) Wasser, AKK-Klimarohrleitungen sind werkseitig integriert.
Die ISOSTAR ® Innenwände sind ebenso aus einer galvanisierten Stahlrohrkonstruktion 40 x 20 x 2 und Heraklith-Ausfachung mit doppelseitiger Styropor-Hartschaumdämmung PS 25   2 x 30 mm mit gewebearmiertem Unterputz, sowie beidseitigem Innenputz bzw. Fliesen für Nassräume werksseitig hergestellt.
Die ISOSTAR ® Deckenkonstruktion besteht aus NAIL WEP -Trägern mit Stahlkern (wahlweise mit zusätzlichen Dämmstoff- Zwischenlagen). Die Unterseite wird mit einer Werkfaserplatte verkleidet bzw. gegen Aufpreis mit Holzpaneelen verkleidet.
Die Oberseite wird mit Sperrholz oder Spanplatten auf einer Zwischenlage Dämmstreifen ( Filz) auf die NAIL WEP-Traeger geschraubt und mit Teppichbelag versehen.
Die ISOSTAR ® Dachkonstruktion ist vorzugsweise ein Pfettendach mit einer Firstpfette (NAIL WEP - Träger)  sowie NAIL WEP- Sparren mit eingelegter  Styropor-Hartschaumdaemmung PS 20   100 cm x 26 cm x Sparrenlaenge sowie Dachlattung 40 x 60 imprägniert und Dacheindeckung SPECTRUM (Breite 1,17m, Länge bis 6m) . Die Unterseite wird mit Gips-Fermacellplatten auf gehobelter Lattung 30 x 50 oder Nut- und Federbretter mit verlängerter Feder ausgestattet.
Nach der Definition des Frauenhofer-Institutes der Bundesrepublik Deutschland, Nullenergiehäuser sind Gebäude mit weniger als 20 kW/m2/a Wärmeabgabe .

ISOGARDE Produktion

 

ISOMAX Kühlkammer

ISOMAX Kühlkammer

Technologien der Anfänge

Technologien-der-Anfangsentwicklung 01.pdf

2.54 M