Yes, we can

„DAS WELTWEIT BEWÄHRTE HUMAN-ENERGIEHAUS DER ZUKUNFT“!

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Partner und Freunde!

Im  Zeichen  der  internationalen  Umwelt-/ Energie- und Wirtschaftskrisen – auch  in der weltweit  zielgerichteten,  mangelnden Wohnungs-/Gebäudepolitik, fühle ich mich zu  der  Aufgabe – zusammen  mit  Ihnen - aufgefordert,  unser vielfach  erprobtes und bewährtes   know-how  der   ®Isomax-Bau-/  und  den   
®Terrasol – Klimatisierungstechnologien - Symbiose  höchsten,  umweltfreundlichen  und wirtschaftlichen  Wohnkomforts – den  Menschen  weltweit,  in  allen  Klimazonen,  unter einer  gleichzeitigen Vollbeschäftigung,  zur Verfügung zu stellen.

Auf der Grundlage  obiger  Technologien  werden  wir  als – wissenschaftliche  Arbeitsgemeinschaft,   unter   Führung   namhafter   Institute – der Politik und   Wirtschaft, das   Haus  der  Human - Niedrigst - Energie,   auch    für   „worst-case“  - Situationen unter  3 kWh/m2/a   vorgeben.  Den Auszubildenden und Studenten   können   diese Technologien  als moderne Lehrmittel der diversen Fachbereiche/Disziplinen  in den zukunftsweisenden Technologien in Theorie und Praxis dienen.

Nachfolgend  erlaube   ich  mir,  u.a.  die  diversen,  rechtlich  geschützten Parameter zu obigen Technologien  in  Kurzform   für  Neubauten  und  Bestandsbauten   aufzulisten:

·       Massivbauweise!  Erdbeben-/ Tsunami-/ und Hurrikan erprobt.
·      
Fundamente, Wände und Decken mit isolierendem ®Bio-Por-Beton.
·       UG-Decken unterseitig und oberhalb hochgedämmt mit Trittschall-Estrich.
·       Außen-/ und Innenwände, beidseitig asymmetrisch gedämmt.
·       Dachkonstruktion/Aufbau mit Dämmung und Dampfbremse.
·       Außen*-/ Innentüren in gedämmter Ausführung mit Dichtprofilen.
·       Thermisch getrennte Schließzylinder* mit abgeschrägter Schließzunge.
·       Warm-/Kaltspeicherleitungen unter bzw. um das Gebäude.
·       Temperaturbarrieren- PP- 20/2 Schlauchleitungen I, (und eventuell II), der   Außenhülle.
·       Solarabsorber I – (und II, wenn erforderlich),  auf der Außenhülle der Gebäude.
·       Edelstahl Rohr-in-Rohr – Gegenstrom Ent-/Belüftungsanlage pro Raum.
·      
Teilbereiche mit Fenstern, Dreifachverglasung,  ohne Rahmen.
·       Komplettes ferngesteuertes  „Home Management“  /  „Smart Home“.
·       Heizen–Kühlen–Ent-/Belüften pro Raum, zur Virenverminderung, mit Filter
·       Warmwasservorerwärmung.
·       Keine  kurzlebigen, teuren Wärmepumpen oder Fotovoltaikpanele.
·       200 W-Rohrheizregister pro Raum für evtl.  „worst-case“- Stunden.
·       Ordnungsgemäße Umsetzung der bereits vielfach bewährten Technologien ! !

In  der  Anlage  erlaube  ich  mir,  Ihnen  diesbezügliche  Unterlagen sowie den Hinweis  zu meiner home page www.isomax-terrasol.eu  und zu  obigen  Darstellungen zu  übersenden.

Weiterhin erlaube ich mir,  Ihnen  zu Ihrer Analyse  u.a. diverse  sogenannte  Passivhäuser mit 15 kWh/m2/a  bekannter  Mitbewerber  zu benennen:  

-       Fischer-Haus der Zukunft, Holzständerbauweise!
-       Weber-Passivhaus, Holzständerbauweise!
-       Schwörer-Passivhaus, Holzständerbauweise!

Gemäß Infos der Hersteller sind obige Passivhäuser funktionsfähig, wenn sie mit Wärmepumpen und Fotovoltaik-Panelen ausgestattet sind!

Für eine mögliche angedachte, technische Zusammenarbeit dieser unserer weiteren großen Sozialverpflichtungen und  weltumspannenden besonderen „Leuchtturm“ – Aktionen biete ich allen Instituten, Selbstbauern, Baufirmen und Herstellern von Fertighäusern meine obigen Technologien zu einem einmaligen, Firmen-/Objekt- bezogenen Patent-/Nutzungsbetrag von Euro 10,-/m2 Wohn-/Nutzfläche an. 

Für weitere Details stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

        Prof. h. c. – Senator – Patron “Youth in Dialogue“
        Dipl.- Ing. - Physiker Edmond D. KRECKÉ
        Wiesbaden - Monaco - Luxembourg
         + 49-172 36 01 397 + 33-4939258 65
www.terra-sol-international.org

www.isomax-terrasol.eu

Bamboo fibre is stronger and cheaper than steel!

®ISOMAX-TERRASOL Passivhäuser/Nullenergie-Gebäude BIO-POR-BETON®

BIO-POR-BETON®-Pumpe
BIO-POR-BETON®-Pumpe
BIO-POR-BETON®-Pumpe
BIO-POR-BETON®-Pumpe

BIO-POR-BETON® ist zementgebundener Beton aus natürlichen oder künstlichen Zuschlägen. Durch eingebrachte Poren wird das leichte Gewicht dieses Betons erreicht. Poren werden durch Einmischung des BIO-POR-Beton®-Schaumes erzeugt. Die gewünschte Betonrohdichte kann stufenlos gewählt werden. Die höchsten Porengehalte bzw. die weiteste Absenkung der Rohdichte sind mit vorgefertigtem BIO-POR-Beton®-Schaum zu erreichen. Besondere BIO-POR-Generatoren werden für die Schaumvorfertigung verwendet. Durch diese wird eine optimale Ausnutzung und Aktivierung des Schaumes ermöglicht und eine gleichmäßige Schaumqualität garantiert. Die Qualität des BIO-POR-Beton®s wird entscheidend durch die Schaumqualität bestimmt.

Bestandteile

BIO-POR-BETON® besteht aus: Zement, Sand, Wasser und Poren. Durch kontrollierte Zugabe von BIO-POR-Schaum werden feinstverteilte Micro-Luftporen  mit dem frischen Beton gemischt. Durch das Hinzufügen von BIO-POR-Schaum wird BIO-POR-BETON® außerordentlich homogen und geschmeidig (Luftporen erzeugen Kugellager-Effekt). BIO-POR-BETON® kann im Betonwerk, auf der Baustelle oder im Transportbetonfahrzeug problemlos schnell hergestellt werden.

Anwendungsgebiete für BIO-POR-BETON® und deren Vorteile

Fundamente und Bodenplatten

Einfache und zeitsparende Verarbeitung wegen der großen Fließfähigkeit.

Füllbeton für Wände mit ISORAST/ISOMAX-Vollwärmeschutz-Schalungselementen

Schnelles Verfüllen durch hohe Fließfähigkeit des Betons. Durch niedrige Rohdichte zusätzliche Wärmedämmung und Vermeidung von Kältebrücken. Festigkeiten sind je nach Bedarf einstellbar.

Deckenelemente

Vorteilhaftes und einfaches Fördern und Verteilen des Betons. Dadurch hohe Einbauleistung.

Ausgleichs- und Schutzschichten, sowie Wärmedämmung auf Decken- und Dachplatten

Wegen des geringen Gewichtes bei bester Wärmedämmung in vielen Fällen besonders gut geeignet.

Unterbau für Hallen, Stallböden, beheizte Bäder u. a.

Durch niedrige Beton-Rohdichte gute Wärmedämmung, fußfreundliche Hallenböden, warme Stallböden und erhebliche Einsparung an Heizenergie.

Verfüllen von Hohlräumen im Tief- und Kanalbau, z. B. bei alten Abwasserkanälen, Kellern, Untertunnelungen usw.

Unterirdische Hohlräume werden auf einfachste Art vollkommen und sicher geschlossen, weil BIO-POR-BETON eine außerordentliche Fließfähigkeit besitzt.

Schließen von Arbeitsräumen und Baugruben, z.B. im Wohnungsbau oder Altstadtbereich

Bedingt durch die fließfähige, selbst nivellierende Konsistenz werden Lohn- und Gerätekosten eingespart. Umweltbelästigungen beim üblichen Verdichten des Betons enfallen.

Betonfertigteile für Decken und Wände, sowie vorgefertigte Blocksteine für Wände

Fertigteile können sowohl werksmäßig als auch auf der Baustelle hergestellt werden.

BIO-POR-BETON®-Pumpe
BIO-POR-BETON®-Pumpe
Einsatzmöglichkeiten
Einsatzmöglichkeiten
 
Hr. Schroeder bei den ersten Gehversuchen, der ISOMAX Montage in Luxemburg

Dieses Haus ist eines der ersten Wohnhäuser in ISOMAX-Kleinwandelementen mit Betonstegen. Alle Wände, Erdgeschoss und Obergeschoss sind mit Bioporenbeton 1200kg/m³ verfüllt.

Biopor-Beton-Schaum

Biopor-Beton.pdf

Technische Information BIO-POR-BETON®

6.29 M

Pruefungsbericht-BIO-POR-Beton.pdf

Prüfbericht BIO-POR-BETON®

2.59 M

Bioporbeton fly.pdf

Für Österreich wird die Marke ®ISOPOR zusätzlich genutzt

736 K

Bio-Por-Beton-Romania .pdf

418 K

BIO-POR-Concrete.pdf

41 K

BIO-POR-BETON polonia.pdf

2.06 M

Anfaenge-Betonstegproduktion-1985 05.pdf

3.10 M

Bamboo-fibres reinforced cellular lightweight concrete

Neopor bamboo-fibres reinforced cellular lightweight concrete in density 400 kg/m³Using Man-Made fly-ash aggregate.
Neopor bamboo-fibres reinforced cellular lightweight concrete wall Structural application. Cast-in-situ, density 1400 kg/m³

Neopor-/Bio-Por-Beton - Leichtbeton
Bambus Faserverstärkt der erste "Ökoleichtbeton"